Suche

Kreuzfeld

ein Prion entdeckt die Welt

Die ersten Jahre

Kreuzfeld hatte also im Sturm mein Herz erobert. Er entwickelte schnell eine eigene Persönlichkeit und wollte fortan immer häufiger überall dabei sein bei allem, was ich so unternahm. Ziemlich schnell stellte sich heraus, dass er ein sehr verfressenes Prion ist:

 

Anfangs war er noch sehr flauschig. Das gab sich natürlich mit der Zeit ein wenig. Nun ist er etwas angegraut, er selbst bezeichnet sich aber als seidig. Zurück zum Verfressen sein. Er lässt sich gern füttern und probiert fast alles, naja, er steckt zumindest seine Schnute überall hinein… aber seht einfach selbst:

 

Natürlich hat er seine Zeit nicht nur mit Futtern verbracht! Was er sonst noch gerne macht, erfahrt ihr im nächsten Teil 🙂

Wie alles begann

k-13 (4)

Ich mochte schon immer Kühe, nicht essen, nein, auf der Weide ansehen, streicheln, als Kuscheltier, als kleine Sammelfigur, Gegenstände mit Kühen oder Kuhmuster… kurz gesagt, ich war schon immer kuhverrückt.
Diese Tatsache macht es natürlich meinen Freunden sehr einfach, mir etwas passendes zum Geburtstag zu schenken. So war es auch im Jahr 2008…

Es klingelte eines Tages im Dezember, der Postbote brachte ein kleines Päckchen. Ich schüttelte es, konnte aber nichts hören. Es war sehr leicht und ich dachte schon, es könnte vielleicht leer sein. Weit gefehlt, denn als ich es öffnete, schaute da ein schüchternes, kleines, wurmartiges Plüschtier heraus und mir direkt in die Augen. Um mich war es sofort geschehen. Nach einem kurzen Blick auf den an ihm baumelnden Zettel suchte ich einen passenden Namen.
Kreuzfeld Jakob war das Ergebnis! (In Anlehnung an die Krankheit, die ein BSE-Erreger bei Menschen auslöst.)

Damit startete das Abenteuer mit dem kleinen Prion…

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑